Auf einem Land

Unserer Zeit

Haus Neersdonk im Zeitraffer der Geschichte

Haus Neersdonk 1 47918 Tönisvorst
Tel.: 02156 – 7102

Kontakt »

2015 – Zukunft

« Vorhergehende Epoche

«   Zum Anfang

   
Anno 2015 Seit dem Erwerb des Grundbesitzes im Jahr 1942, durch die Großeltern von Hermann-Josef Recken lebt heute die fünfte Recken-Generation auf Haus Neersdonk, wenn die fünfte mit Sprössling Constantin auch gerade erst begonnen hat. Bleibt der Wunsch, dass ihm weitere folgen werden.
   
Anno 2016 Haus Neersdonk wird am 15. Okt. zur offiziellen Außenstelle des Standesamtes Tönisvorst ernannt wozu die gute Stube des Hauses, der Salon und ehemaliger Sitzungsraum der Ritter zu Haus Neersdonk erneut aufwendig restauriert wird. Ein eigenes Corporate Design wird bei Konrad Cleve, einem Neusser Marketingmanager, in Auftrag gegeben und ein Tag vor der offiziellen Übergabe, am 14. Okt., geht Haus Neersdonk unter www.haus-neersdonk.de online.

„Liebe verpflichtet!“ lautet fortan (in Anlehnung an den Grundsatz „Adel / Eigentum verpflichtet!“) die Botschaft an die Brautpaare – von und zu – auf Haus Neersdonk.
   
Anno 2017 Dass dies nicht nur eine Floskel ist, sondern gelebte Wirklichkeit, wird mit dem erneuten Familienzuwachs “Anno Recken” im Frühjar 2017 und “Maximilian Recken” im April 2017 dokumentiert.


Zukunft Wie immer und überall hängt auch die Zukunft auf Haus Neersdonk von vielen Kriterien ab. „Der Mensch denkt – Gott lenkt!“.

Schluss-wort Zitat Franz Dohr, VORST
Aus der Geschichte einer Gemeinde (S.341)

Aber nicht Herrenhäuser und Rittersitze machen Geschichte, sondern allein die Menschen, die sie besitzen, beherrschen und gestalten. Ihr Schicksal prägt auch den Ruf des Hauses, Ihr Geschick oder auch ihr Unvermögen, ein bedeutendes Vermögen zu verwalten und zu mehren, entscheidet nicht selten auch über Fortbestand oder Untergang (wie bei Haus Donk) eines solchen Adelssitzes
.
Zitat Ende.

«   Zum Anfang

HINWEIS:
Diese kurze “Zeitreise” beruht auf den umfangreichen Recherchenarbeiten der Heimatforscher Franz Dohr und Heinz-Gerd Schuh ohne deren Vorarbeit diese Zusammenfassung nicht möglich gewesen wäre. Wozu wir ihnen, wie auch dem Heimatverein Vorst an dieser Stelle besonders danken möchten.

Veröffentlichungen der Autoren:

Heinz-Gerd Schuh, Vorst
Haus Neersdonk im kurkölnischen Amt Kempen
Herausgeber: Heimatverein Vorst, 2011
Franz Dohr, Vorst
Aus der Geschichte einer Gemeinde
Herausgeber: Pfarrgemeinde St. Godehard, Vorst, 1979